FAQ

Frequently Asked Questions – Häufig gestellte Fragen

Wofür werden die Spenden gesammelt?

Die beim Altländer Butterkuchenlauf gesammelten Spenden sind für

  • den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Jork
  • das Technische Hilfswerk THW Stade
  • den Förderverein der Grundschule Westerminnerweg
  • den Förderverein des Schulzentrum Jork
  • die Kitas Jorkerfelde und St. Nicolai

Kann ich beim Butterkuchenlauf mithelfen?

Jeder kann mithelfen! Details findest Du auf unserer Mithelfen-Seite.

Ich wäre gerne Sponsor, an wen muss ich mich wenden?

Das ist toll! Details findest Du auf unserer Sponsoren-Seite ganz unten.

Bekommt echt jeder einen Butterkuchen?

Jeder Teilnehmer bekommt gegen Vorlage seiner Startnummer ein Stück saftigen Altländer Butterkuchen (solange der Vorrat reicht).

Warum heißt der Lauf denn „Altländer Butterkuchenlauf“?

Der Altländer Butterkuchen ist für uns aufgrund seiner besonderen Schmackhaftigkeit ein Sinnbild für die Schönheit und den guten Geschmack der Region Altes Land. Wir sind der Meinung, dass es sich der Altländer Butterkuchen  verdient hat, durch eine Veranstaltung geehrt zu werden. Außerdem handelt es sich bei dem Altländer Butterkuchen um eine Köstlichkeit, für die man auch als Sportler gerne 6 bzw. 12 km zurücklegt.

Wie lang ist die Kinderstrecke?

Die Strecke ist ca 1200m lang, 3 Runden um den Festplatz. Ohne Zeitnahme und nach Altersgruppen sortiert. Und wer nicht alle 3 Runden schafft, wird trotzdem gefeiert!

Ich habe da noch eine Frage die hier nicht erwähnt ist!

Dann schreib uns eine Mail an orga@butterkuchenlauf.de oder schreib hier auf dieser Seite einen Kommentar.

Teile !

4 Antworten auf „FAQ“

  1. Super Organisationsteam, tolle Helfer und wie ihr das immer mit dem Wetter hinbekommt, einfach spitze. Mein Hund Gismo und ich sind nächstes Jahr mit Sicherheit wieder dabei. LG Klaus und Gismo, Fredenbeck

    1. Die Strecke ist ca 1200m lang, 3 Runden um den Festplatz. Ohne Zeitnahme und nach Altersgruppen sortiert. Und wer nicht alle 3 Runden schafft, wird trotzdem gefeiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.